„Putin-Fanboys“: AfD-Abgeordnete Limmer rechnet ab und tritt aus

„Putin-Fanboys“: AfD-Abgeordnete Limmer rechnet ab und tritt aus

24.05.2024 – the Germanz

EP-092427A_Plenary_1

BRÜSSEL – Die AfD-Europa-Abgeordnete Sylvia Limmer ist aus ihrer Partei ausgetreten. Gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ sagte die Politikerin:

„Im Prinzip habe ich mich schon lange von der AfD verabschiedet beziehungsweise die AfD von mir und ihren Gründungsidealen.“

Hart rechnete Limmer mit der Parteiführung ab: „Die AfD ist führungslos, Alice Weidel und Tino Chrupalla haben keine wirkliche Macht.“ Es gäbe zwar noch moderatere Kräfte in der AfD, aber sie seien schwach. Limmer: „Die ehemaligen Flügel-Boys und die Putin-Fanboys arbeiten viel stärker zusammen als die Bürgerlichen.“

Dass der Spitzenkandidat Maximilian Krah trotz lange bekannter Vorwürfe als Spitzenkandidat nominiert worden sei, kommentierte Limmer: „Mehr politische Dummheit geht eigentlich nicht mehr.“

Im EU-Parlament sei die AfD jetzt isoliert. „Jahrelange Arbeit und Vertrauensaufbau mit nationalen und internationalen Partnern sind gerade durch diese politischen Nichtskönner down the drain – also im Abfluss runtergespült.“ Zuletzt habe die AfD „statt parlamentarischer Arbeit und Kompetenz dümmlich-dünne Stammtischparolen“ geboten, kritisierte Limmer.
Limmer hatte sich zuletzt um die Nominierung für eine Wiederwahl ins EU-Parlament beworben, war aber abgelehnt worden.

„Putin-Fanboys“: AfD-Abgeordnete Limmer rechnet ab und tritt aus

24.05.2024 – the Germanz

EP-092427A_Plenary_1

BRÜSSEL – Die AfD-Europa-Abgeordnete Sylvia Limmer ist aus ihrer Partei ausgetreten. Gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ sagte die Politikerin:

„Im Prinzip habe ich mich schon lange von der AfD verabschiedet beziehungsweise die AfD von mir und ihren Gründungsidealen.“

Hart rechnete Limmer mit der Parteiführung ab: „Die AfD ist führungslos, Alice Weidel und Tino Chrupalla haben keine wirkliche Macht.“ Es gäbe zwar noch moderatere Kräfte in der AfD, aber sie seien schwach. Limmer: „Die ehemaligen Flügel-Boys und die Putin-Fanboys arbeiten viel stärker zusammen als die Bürgerlichen.“

Dass der Spitzenkandidat Maximilian Krah trotz lange bekannter Vorwürfe als Spitzenkandidat nominiert worden sei, kommentierte Limmer: „Mehr politische Dummheit geht eigentlich nicht mehr.“

Im EU-Parlament sei die AfD jetzt isoliert. „Jahrelange Arbeit und Vertrauensaufbau mit nationalen und internationalen Partnern sind gerade durch diese politischen Nichtskönner down the drain – also im Abfluss runtergespült.“ Zuletzt habe die AfD „statt parlamentarischer Arbeit und Kompetenz dümmlich-dünne Stammtischparolen“ geboten, kritisierte Limmer.
Limmer hatte sich zuletzt um die Nominierung für eine Wiederwahl ins EU-Parlament beworben, war aber abgelehnt worden.

Verwandte Beiträge