AfD will fraktionslosen Abgeordneten Helferich rauswerfen

AfD will fraktionslosen Abgeordneten Helferich rauswerfen

27.05.2024 – the Germanz

DORTMUND – ie AfD in Nordrhein-Westfalen hat ein Parteiausschlussverfahren gegen den Dortmunder Bundestagsabgeordneten Matthias Helferich eingeleitet. Der Landesvorstand hatte zuvor mit großer Mehrheit beschlossen, er wolle „die Abwege“ des fraktionslosen Parteimitglieds nicht mehr hinnehmen. Helferich gehört dem Deutschen Bundestag seit 2021 als fraktionslos an, da die AfD ihr umstrittenes Mitglied nicht aufnehmen wollte.

Der 35-jährige Jurist Helferich schade mit seinem Verhalten seit längerer Zeit der Partei und stehe „im krassen Gegensatz“ zu ihren Grundsätzen, zitierte ntv aus AfD-Kreisen. Die Mitgliedsrechte der AfD seien ihm bereits entzogen worden – das heißt, er darf an innerparteilichen Wahlen nicht mehr teilnehmen oder sich selbst zu Wahl stellen.

Helferich hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, da er sich sebst in einem älteren Chat als „freundliches Gesicht des NS“ bezeichnet haben soll. Der Abgeordnete bestritt das nicht, jedoch sei der Begriff eine Fremdzuschreibung von linken Bloggern gewesen, die er „persifliert“ habe.

AfD will fraktionslosen Abgeordneten Helferich rauswerfen

27.05.2024 – the Germanz

DORTMUND – ie AfD in Nordrhein-Westfalen hat ein Parteiausschlussverfahren gegen den Dortmunder Bundestagsabgeordneten Matthias Helferich eingeleitet. Der Landesvorstand hatte zuvor mit großer Mehrheit beschlossen, er wolle „die Abwege“ des fraktionslosen Parteimitglieds nicht mehr hinnehmen. Helferich gehört dem Deutschen Bundestag seit 2021 als fraktionslos an, da die AfD ihr umstrittenes Mitglied nicht aufnehmen wollte.

Der 35-jährige Jurist Helferich schade mit seinem Verhalten seit längerer Zeit der Partei und stehe „im krassen Gegensatz“ zu ihren Grundsätzen, zitierte ntv aus AfD-Kreisen. Die Mitgliedsrechte der AfD seien ihm bereits entzogen worden – das heißt, er darf an innerparteilichen Wahlen nicht mehr teilnehmen oder sich selbst zu Wahl stellen.

Helferich hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, da er sich sebst in einem älteren Chat als „freundliches Gesicht des NS“ bezeichnet haben soll. Der Abgeordnete bestritt das nicht, jedoch sei der Begriff eine Fremdzuschreibung von linken Bloggern gewesen, die er „persifliert“ habe.

Verwandte Beiträge